Seniorenwanderungen im Oktober und November

Mittwoch, 18. Oktober 2017:
Wanderung im Bereich Ötlinger Halde. Einkehr im Restaurant Stall.
Abfahrt um 15:00 Uhr in der Eisenbahnstraße. Mitfahrgelegenheit ist vorhanden.

Mittwoch, 8. November 2017 (Terminänderung):
Wir fahren mit Bahn und Bus, nach einer kurzen Wanderung
kehren wir in der Besenwirtschaft Dreimädelhaus in Uhlbach ein.
Treffpunkt um 14:45 Uhr am Bahnhof Owen.

Gäste sind wie immer herzlich willkommen!

Bericht: Wanderung zur „Blauen Tafel“ am Samstag, 8.7.2017

„Wie im Heimatfilm – eine tolle Idee!“ – sprachen einige der Wanderteilnehmer ergriffen von dem sich bietenden Bild: herrliche Aussicht in das Lenninger Tal, über Owen und in das weite Vorland; rot beleuchteter Horizont und rote untergehende Sonne; andächtige Klänge aus den Lenninger Albhörnern; Kuhglockenläuten – wie im Allgäu!

Gestartet wurde die Tour „zur Blauen Tafel“ mit einer kleinen Stadtführung von Wanderführer Dieter Bounin. Ab den Streuobstwiesen übernahm die Kräuterpädagogin Ursula Sander zur Kräuterführung u. a. mit der Erklärung, was es alles für einen Kräuterbuschen zu sammeln gibt.

Nach dem schweißtreibenden Aufstieg mit vielen Haltestellen wurde die spontan eingerichtete Trinkpause mit verschiedenen Getränken unter dem großen, schattenspendenden Walnussbaum im Klaffert von den Gästen gerne angenommen.

Der Weg führte nun über den Magerrasen am Bölle vorbei und entlang dem Pferchacker in Richtung Brucken. Ein schöner Rundblick von der Baßgeige bis zum Hohenbol, tolle Lichtspiele am Himmel, angenehm kühlender Wind ließen unsere Herzen höher schlagen. Mit einem Löwenzahnwässerle verabschiedete sich die Gruppe vom Teckberg, durchquerte Brucken. Gerne hätten wir die Füße im Mühlkanal gekühlt.

Ein kurzer Halt bei den neugierigen Ziegen an der Bruckener „Steige“, auf der Hochfläche konnte man schon die einladenden Töne der Lenninger Albhornbläser hören. Das Team um Bettina Schmid hatte sich auf die inzwischen hungrigen Gäste eingestellt: Frisch gegrillte Lammrote und Teckburger und erfrischende Getränke. Als roter Ball ging so langsam die Sonne unter. Ein Mond war weit und breit nicht zu sehen. Regentropfen fielen vom Himmel. Soll das das jähe Ende dieser romantischen Feier sein?
Der Schirm wurde jedoch schnell wieder eingepackt, unsere Albhornbläser gaben noch ein kleines Ständchen, bevor sie die Gruppe mit ihren Klängen zum Abstieg nach Owen verabschiedete.

Rückblick 2. Wandertour nach Sigmaringen

Am Donnerstag startete die zweite Wandergruppe von Owen nach Sigmaringen. Erst zur großen Trinkpause am Henger Sportplatz machte sich die angesagte Hitze bemerkbar.
Wie gut, dass dort unser Gepäcktransport mit vollen Wasserflaschen auf uns wartete. Um die letzten Kilometer über den Burgberg nach Münsingen zu packen, wurden die Füße im kalten Wasser der Erms bei Seeburg erfrischt.
Lange vor dem angesagten Gewitter hatte die Gruppe das Wellness-Hotel in Münsingen erreicht.

Bei leichtem Wind und blauem Himmel startete die Gruppe mit dem Ziel Indelhausen. Der Friedwald bei Münsingen löste manche persönliche Gespräche aus. Bei Buttenhausen ging es durch die Wacholderwiese wieder hinauf zur Albhochfläche. Die Ruine Hundersingen lud zur längeren Vesperpause ein.
Wie gut tat die Kneipp-Pause in der Lauter an der Bichishausener Liegewiese. Auf der Burg Derneck belohnten sich die Wanderer mit selbst gebackenem Kuchen und erfrischenden Getränken. Das Ziel Indelhausen war schon in Sichtweite. Der Schneckengarten bei Weiler hatte aber keinen der Wanderer zum abendlichen Schneckengericht verleitet.

Herrlich bunte Wiesen und verschiedene Kräutergerüche begleiteten die Wanderer über Hayingen hinunter in das Glastal. Das herrlich frische und glasklare Wasser führte die Truppe an der Wimsener Höhle vorbei nach Zwiefalten. Nach einer kurzen Klosterkirchenbesichtigung lud der Biergarten vom „Bierhimmel“ zur längeren Pause ein. Sonntags
wird dort Bier zum Schauen und Probieren gebraut.
Durch das Dobeltal führte der Hw 2 die Gruppe nach Wilflingen zur letzten Übernachtungsstätte. „So könnte man sich den zukünftigen Adler in Owen vorstellen“, war dann die Diskussion beim sonntäglichen Weitermarsch mit dem Ziel Sigmaringen.

Alle Hotels glänzten mit bestem Service, herrlichen Betten und sehr guten Gerichten – alles aus der nahen Region!
Wie gerne wären wir weiter gewandert. Der bereitstehende Bus ließ den kommenden Alltag wieder erahnen.

Owen-Sigmaringen-2 2017

Rückblick „Albüberquerung“

…von Owen nach Sigmaringen – 18. bis 21.5.2017

Alle Wanderteilnehmer sind nach 100 km Wanderstrecke wohlbehalten in Sigmaringen angekommen. Die Schwäbische Alb hatte sich ihnen von ihrer schönsten Seite gezeigt. Dazu hatte auch Dieter Bounin, unser Wanderführer, mit seiner optimalen Organisation beigetragen.

Herrliche Aussichten und manche interessante Erlebnisse bereicherten den Weg von Owen über Münsingen, Zwiefalten und Wilflingen quer über die Alb nach Sigmaringen:
In Seeburg die Information über den „Bodenlosen See“ mit seinem unterirdischen Schickhardt-Kanal und den berühmten Tuffsteinbrüchen. Der erste Storch in Zwiefalten auf dem Klosterdach und dass im neuen „Bierhimmel“ ein Biosphären-Infozentrum eingerichtet wird.
Einige Kilometer weiter gibt es zwei große keltische „Heuneburgen“: Das Freilichtmuseum in Hundersingen an der Donau und eine „Rückzugs-Heuneburg“ bei Upflamör, die auf der Wanderstrecke des HW2 liegt. An dieser wird zur Zeit gegraben.
Dass einmal Altkanzler Kohl und Präsident Mitterand Wilflingen besuchte, konnten die erstaunten Wanderer kaum glauben.

Das Wetter war traumhaft, auch wenn es kurz am Freitagnachmittag regnete. Für einen Wanderer gibt es ja kein schlechtes Wetter!

Schön war es! Auf der Busheimfahrt wurden schon neue Ziele für das nächste Jahr diskutiert: u. a. „Von Owen an den Bodensee“.

Owen-Sigmaringen 2017

Kassierer gesucht!

Dringend…

…suchen wir einen Kassierer. Bedauerlicherweise muss der bisherige Kassierer wegen neuer beruflicher Herausforderungen sein Amt abgeben.
Wer kann sich eine ehrenamtliche Aufgabe im harmonisch arbeitenden Vorstand unserer Ortsgruppe Owen vorstellen? Die anfallenden Arbeiten sind zeitlich überschaubar, da die Hauptverwaltung und unser Team die Arbeit des Kassierers unterstützt. Außerdem sind wir kein allzu großer Verein. Der Umgang mit Zahlen sollte Freude machen. PC-Kenntnisse sind erforderlich (E-Mails und Online-Mitgliederverwaltung). Wir sind ein motiviertes Team und freuen uns über eine engagierte Ergänzung. Es wäre schön, wenn sich jemand aus unseren Mitgliedern heraus für diese Aufgabe melden würde oder jemand aus Ihrem Freundeskreis.

Weitere Auskünfte gibt gerne Norbert Rumberger, 0171-2649115.

Unsere Familienwanderungen – Kommen Sie mit!

Was unternehmen wir denn heute mit unseren Kindern?
Probieren Sie doch mal unser Angebot für Familien aus!

Darin bietet unsere Familiengruppe für 2017 interessante Veranstaltungen für die ganze Familie an. Es ist ein vielseitiges, bewegungsintensives und naturnahes Freizeitprogramm. Gemeinsame Spiele und Entdeckungen sind wichtiger als lange Wanderetappen.

Familie ist dort, wo Kinder sind – und wir freuen uns über „neue“ Familien.

Termine der Familiengruppe 2017:

26.03. Frühjahrsspaziergang

14.04. Karfreitagswanderung – Rund um Owen

07.05. Pizzabacken

07.07. Kornberg

23.07. Uracher Wasserfall

31.07. Boot fahren Große Lauter

10.09. Ermsursprung

08.10. Herbstwanderung

02.11. Laternenlauf durch Owen

16.12. Wintersonnwende

Eine genaue Beschreibung der Aktivität sowie ggf. Infos über Terminänderungen wird es kurz vorher im Mitteilungsblatt geben.

Weitere Infos erhalten Sie gerne bei Andreas Taxis (07021-486678) oder Norbert Rumberger (0171-2649115).